Depression

Hintergrund:

Depressionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen. Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Depression. Neben der gedrückten Grundstimmung leiden depressive Menschen in der Regel an Antriebsstörungen, bei denen das Aufraffen schwer fällt und die Energie schnell schwindet. Es bestehen häufig Konzentrationsstörungen, Schuld- und Minderwer­tigkeitsgefühle, meist auch Ängste, Schlafstörungen oder veränderter Appetit.

 

Indikation: 

Menschen mit primär oder sekundär depressiver Symptomatik, mit oder ohne Vorwissen/Therapieerfahrung.

 

Inhalte:

In der Gruppentherapie soll zunächst ein Verständnis dafür entwickelt werden, was eine Depression ist. Die möglichen Auslöser einer Depression wie auch typische Denk- und Verhaltensmuster sollen herausgearbeitet werden, um sie anschließend Schritt für Schritt zu verändern. Zusätzlich wird der Teilnehmer zu Aktivität motiviert, um seine persönlichen Verstärker wieder zu aktivieren. Hilfreiche Strategien sollen untereinander ausgetauscht und gemeinsames Wissen genutzt werden.

 

Setting:

Die genauen Termine und die Anzahl der Sitzungen richten sich nach den Teilnehmern. Die Gruppe findet wöchentlich statt. Es sollen 4 Patienten pro Gruppe aufgenommen werden.


Hier anmelden

 

So erreichen Sie uns:

 

0531 / 33 46 40

 

 

 

Sprechzeiten für Neupatienten:

 

Mo und Mi  

08.00-11.00 Uhr